Was die Jägerkorps anbetrifft, wird im Grevenbroicher Stadtgebiet vielfach nicht so streng zwischen den aus Neuss bekannten „grünen Formationen“ unterschieden. So marschieren unter dem Sammelbegriff Jäger nicht nur Schützen in den Uniformen der Bückeburger Jäger, d. h. in dunkelgrünenWaffenrock mit Koppel und Pulverhorn, die Offiziere mit Epauletten und Straußenfeder geschmückten Hut. Der Zuschauer findet ebenso häufig die Uniformen der Hubertusschützen, der Schützenlust und der Schützengilde sowie eigene Uniformkreationen. Uniformröcke, zu denen man Krawatte trägt, werden hierbei bevorzugt. Ein weitverbreitetes ist besonders bei den Jägern zu finden. Neben der obligatorischen Regiments- und vielleicht auch Korpsfahne werden von vielen Schützenzügen heute zugeigene Fahnen und Standarten mitgeführt, eskortiert von Fahnenoffizieren. In kleinen Schützenzügen kann es daher häufiger zu einer Inflation von Degenträgern kommen, so dass auch schon einmal mehr Offiziere als einfache Schützen im Zug mitmarschieren. Ein weiterer Brauch ist auch das Mitführen eines mit Blumen gefüllten Trinkhornes. Gemäß seines Namens benutzte man ein solches Horn in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts noch, um ein Getränk mitzuführen. Es wurde im Stammlokal gefüllt und mit einem meist kunstvoll verzierten Deckel verschlossen, wobei der Inhalt durchaus fünf Liter betragen konnte. In Neuss geschah es, dass ein bestelltes Trinkhorn zum Schützenfest nicht rechtzeitig fertig wurde und der Deckel fehlte. Die Jäger machten aus der Not eine Tugend und füllten das Horn mit einem Blumenbukett. Die Improvisation fand in der Folgezeit viele Nachahmer und die Blumenhörner sind aus den Jägerzügen im hiesigen Raum nicht mehr wegzudenken. Ebenfalls wurde aus Neuss die Blumenparade übernommen. Als im Jahr 1951 ein „Höhnes“, sprich ein Hornträger, Schützenkönig war, marschierten alle anderen „Höhnesse“ ihm zu Ehren in einem geschlossenen Block zur Parade auf. Da die Jägercorps im Stadtgebiet meist nicht über so viele Jägerzüge und somit Blumenhörner verfügen, beteiligen sich oftmals auch die gesamten Fahnen und Standarten des Regimentes an der Blumenparade.